NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
FAQ - frequently asked questions / DRANGWERK / Elisabeth Pless / Foto © Viola-Sophie
NICHTS / Futur 3 / Foto © MEYER_ORIGINALS
Wenn ich was hören will, muss ich aufs Dach / subbotnik / Foto © Annette Jonak
Das besondere Leben der Hilletje Jans / echtzeit-theater / Foto © Roman Starke
Die Messe / artscenico e.V. / Foto © Guntram Walter
Intimacy / Simina German / Foto © Andre Symann
Umbruch - eine Reise zu Menschen ab 11 Jahren / Fetter Fisch / Foto © horsten Arendt.
ELTERNSCHAU / Silvia Jedrusiak / Foto © Erich Saar
Wenn ich was hören will, muss ich aufs Dach / subbotnik / Foto © Annette Jonak
Intimacy / Simina German / Foto © Andre Symann
Auf die Bühne - Welt retten! / theaterspiel / Foto © Simon Jost
NICHTS / Futur 3 / Foto © MEYER_ORIGINALS
Eine-Welt-Tag / DansArt / Foto © Beate Steil
Auf die Bühne - Welt retten! / theaterspiel / Foto © Simon Jost
one more pioneer. Musiktheater frei nach David F. Wallace / ZAM - Zentrum für Aktuelle Musik / Foto © Patrick Frost
Biene im Kopf / Consol Theater / Foto © Pedro Malinowski
1816 - Das Jahr ohne Sommer / Musik Theater Kontra-Punkt / Foto © Susanne Diesner
Revolution - eine angewandte Utopieforschung / theater-51grad / Foto © MEYER_ORIGINALS
Jahrmarkt der Maschinen / Beat Salon / Foto © Philipp Danz
Pfffhh - ein Gummi-Schlauchspiel / tanzfuchs PRODUKTION / Barbara Fuchs / Foto © MEYER_ORIGINALS
Biene im Kopf / Consol Theater / Foto © Pedro Malinowski
Umbruch - eine Reise zu Menschen ab 11 Jahren / Fetter Fisch / Foto © Franz Kammer
NICHTS / Futur 3 / Foto © MEYER_ORIGINALS
Jahrmarkt der Maschinen / Beat Salon / Foto © Philipp Danz
FAQ - frequently asked questions / DRANGWERK / Elisabeth Pless / Foto © Viola-Sophie
Die Messe / artscenico e.V. / Foto © Guntram Walter
Eine-Welt-Tag / DansArt / Foto © Beate Steil

Hybride Kunst

Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste strebt eine deutliche Erweiterung seines bisherigen Profils im Bereich der integrativen kulturellen Bildung an. Es sieht sich als Schnittstelle zwischen freischaffenden darstellenden Künstler*innen, profilierten / interessierten Institutionen und Vertretern der Zielgruppen selbst. Gleichwohl fehlt es an Struktur, um die sehr unterschiedlichen Aktivitäten der Szene zu erfassen. Dies erschwert den nötigen Erfahrungsaustausch unter den Akteuren*innen. Viele Kollegen*innen arbeiten an vielen Orten mit Kollegen*innen ähnlicher Ausrichtung ohne voneinander zu wissen.

Unter dem Titel Hybride Kunst arbeitet daher unsere Mitarbeiterin Günfer Çölgeçen an einer Bestandsaufnahme (siehe: Künstlerprofile) und Analyse interkulturell ausgerichteter Arbeiten in NRW. Die Ergebnisse dieser Arbeit stellen wir hier sukzessive ein. Sie bieten ein verlässliches Informationssystem über die Aktivitäten der freischaffenden darstellenden Akteure*innen sowohl für institutionelle Partner (Schulen / VHS / Museen / Freie Spielstätten/ Theater, etc) als auch für die breite Öffentlichkeit (das Publikum).

Nicht zuletzt möchten wir dadurch auch den Austausch der freischaffenden darstellenden Akteure*innen untereinander über Erfahrungen, Ziele, Ideen und Pläne ihrer integrativen Arbeit erleichtern und initiieren.

Ansprechpartnerin:

Günfer Çölgeçen
g.coelgecen [at] nrw-lfdk.de